Sonntag, 24. Januar 2010

Frische Brötchen

...dein Stündlein hat geschlagen
Heute habe ich unsere Wochenration *Dinkel Vollkorn Brötchen* gebacken
Dieses Ritual findet 1x die Woche statt.
Solange reichen die 12 Brötchen, wenn wir jeden Tag jeder eins zum Frühstück essen.

....es sei denn unsere Emi ist zu Besuch..dann sind sie schneller "alle"
Sie liebt diese Brötchen und ernährt sich hier fast ausschließlich von diesen.
Ob zum Frühstück, Mittag oder Abendbrot und zwischendurch wenn möglich auch noch-herlich:o)
Sie sind aber auch mega lecker es ist ganz einfach und schnell zu.
Wenn ihr mögt, hier ist das Rezept.
Ich backe sie immer, wie man so schön sagt*nach Schnautze*aber wie folgt, sollte es gemacht werden:

1 Würfel frische Hefe-in einer Tasse mit etwas Zucker auflösen u. aufgehen lassen
400 g WeizenVollkornmehl Typ 1050
200g Dinkel Vollkornmehl- frisch gemahlenes Mehl wäre am besten-muß aber nicht
1 Becher(500g) Buttermilch-1 min erwärmen in Mikrowelle
ca.1/2 Tasse Öl
1 Pr. Salz
zum süßen ca 4 Eßl. Honig-je nach Geschmack -in Mikro verflüssigen
ca.1 Hand voll Körner -Leinsam Sonnenblumen o. wie man möchte

aus diesen Zutaten einen Teig herstellen, diesen dann mind. 30 min- oder so lange gehen lassen bis er sich deutlich vergrößert hat.
12 gleichmäßige Brötchen formen.
Manchmal betreue ich sie mit Anis-das ist total lecker!
ca. 15 min bei 240 Grad mittl. Schiene
Sie lassen sich prima einfrieren und sind nach dem auftauen wie frisch aus dem Ofen`.

Guten Appetit
wünscht Euch
Karin

Kommentare:

  1. Hallo Karin, das Rezept habe ich gespeichert und ausgedruckt. Hört sich toll an und die Brötchen sehen lecker aus. Ich werde sie backen, wenn ich alle Zutaten im Haus habe.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh,ja Dinkelmehl.....Brot oder Brötchen backen auch meine Welt;)
    Rezept so abgespeichert lieben Dank dafür;)
    Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag Adelheid

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt ja lecker.
    Muß ich auch probieren.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh das hört sich lecker an und ich wollte schon immer mal Brötchen backen. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. danke liebe karin fürs rezept....ich habe auch immer kleine brötchen in der gefriertruhe. Und wenn ich zuviel kuchen habe, mache ich auch gleich portionen....sonst ess ich alles auf einmal!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann nur bestätigen, die sind super-lecker :o))
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Karin, kurze Rückmeldung. Die Brötchen schmecken super. Musste ich heute gleich ausprobieren.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Karin,
    kleiner Gegenbesuch unter Bloggern ;o)...ich musste doch mal nachsehen, wer mir da so nen netten Kommentar hinterlassen hat.
    Einen schönen Blog hast Du hier. Und die Brötchen klingen toll,danke für das Rezept. Ich werd es vermutlich zum Wochenende hin mal austesten.

    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Oje, ich sehe gerade, dass ich gar nicht alles im Haus habe. Da muss ich wohl erst mal zum nächsten Laden stiefeln.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen